wenn ich meine schreibmaschine sattle...

Home

Lieblingsplätze Engadin
ab 10. Februar 2020
 
 
      
 
 
Schaurige Orte in der Schweiz
Diverse Autoren
ab 10. Februar 2020
 
 
 
Hundsvieh
Der erste Band mit Claudio Mettler
ab 10. Februar 2020
 

THEATERPREMIERE 5. DEZEMBER 2018

Schnee von gestern - 1 

Schnee von gestern

Postremise, Chur

Ein Stück für eine Schauspielerin, einen Schauspieler, einen Musiker und einen Aschenbecher - Uraufführung

Es schneit. Eine Frau und ein Mann stehen unter dem Vordach eines Hotels und rauchen. Er, Gianni, ist Skilehrer im Ort, sie, Marlene, eine Dame von Welt. Bald wird ein Notar nach ihnen rufen. In der Zwischenzeit erzählen sie sich Geschichten -in dieser Stunde im Schnee ist viel Offenheit möglich. Beide sind mit alleinerziehenden Müttern aufgewachsen. Beide Väter starben noch vor ihrer Geburt. Über sie wurden legendäre Heldengeschichten erzählt, die sich auch immer wieder um einen Hotelbrand drehen. Sie - der einheimische Skilehrer und die Touristin aus urbanem Milieu - sind an diesem Winterabend ins Hotel eingeladen worden, um über den Inhalt des Tresors aus dem abgebrannten Hotel in Kenntnis gesetzt zu werden und mehr über die Vergangenheit zu erfahren. Er könnte die Antworten enthalten, nach denen Marlene und Gianni schon lange gesucht hatten. Das Zweierstück Schnee von gestern, geschrieben vom Bündner Autor Daniel Badraun, ist eine Tragikomödie mit kriminalistischem Charakter, die auf Gesprächen zwischen dem Naturburschen aus den Bergen und einer Kosmopolitin basiert.


Mit: Judith Koch, Christian Sprecher, Marco Schädler (Musik)
Autor: Daniel Badraun
Regie: Manfred Ferrari
Produktionsleitung: Iris Peng
Produktion: NBAS NeueBühneArosaSchanfigg / Christian Sprecher
Koproduktion: Theater Chur

https://www.theaterchur.ch/?page=2&fid=1705&source=2&anchor=f2999&spz=14

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
Copyright (c)2011 badrauntexte.ch | Design by Templateo